Heilgymnastik

Heilgymnastik

Bei der Heilgymnastik werden besondere Befund- und Behandlungstechniken gezielt eingesetzt. Diese Techniken dienen z.B. der Behandlung von Fehlbildungen, Verletzungen oder Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie innerer Organe und des Nervensystems. Angewandt werden dabei mobilisierende und stabilisierende Übungen und Techniken zur Kontrakturlösung und Tonusregulierung sowie zur Aktivierung und Kräftigung geschwächter Muskulatur.

Bei der Heilgymnastik auf neurophysiologischer Basis (PNF, Bobath) werden spezielle krankengymnastische Techniken individuell auf das neurologische Krankheitsbild (z.B. nach Schlaganfall, bei Lähmungen) abgestimmt und durchgeführt.

Bei Ihrem ersten Einzelgymnastik-Termin wird ein Befund erstellt, um die Therapie abzustimmen. Je nachdem, was Ihre Krankheit erfordert, wird in der Heilgymnastik mehr auf die Behandlung der Gelenke eingegangen, auf die Behandlung der Muskulatur oder auch auf die Koordination über das Nervensystem. Hier wählen wir dann aus einer Fülle von verschiedenen Behandlungstechniken, die Sie mal aktiv, mal passiv erleben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*